Do it yourself: Aufheller und Abschatter

Der Fotofachhandel hält allerlei nützliches Zubehör bereit, wenn es darum geht, Licht zu streuen, zu reflektieren oder zu blockieren. Doch meistens handelt es sich dabei um relativ große Diffusoren und Reflektoren, die für die Personenfotografie gedacht sind und die für einen kleinen Set-Aufbau mit einem Messer kaum geeignet sind.

Gerade in der Messerfotografie kommt es oft vor, dass störende Schatten oder Umgebungsreflexionen auf der Klinge oder den Backen verhindert werden sollen. Vielleicht soll aber auch ein glänzender Messergriff eine präzise gesetzte Lichtkante erhalten oder ein Requisit aufgehellt werden. In solchen Fällen erweisen sich kleinformatige Aufheller als überaus nützliche Hilfsmittel. Selbstverständlich kann man sich mit weißem Karton oder einem Stück Papier behelfen. Wer jedoch häufiger Sets aufbaut, wird dauerhaftere Lösungen bevorzugen.

Ich benutze am liebsten 5 Millimeter starke Leichtschaumplatten, die sich nicht durchbiegen und die sich mit einem Cutter oder Bastelskalpell in beliebige Größen schneiden lassen. Sie sind in verschiedenen Abmessungen erhältlich, in der Regel reichen mir A3-Platten. Da es sie auch in Schwarz gibt, lassen sie sich auch als Abschatter verwenden.

Um die Leichtschaumplatten im Set zu platzieren, können Sie sie mit Klemmen befestigen oder an andere Gegenstände anlehnen. Ich habe mir ein paar weiße und schwarze Regalhalterungen besorgt, die ich als Ständer für meine Aufheller und Abschatter umfunktioniert habe.

Bezugsquelle
Schaumstoffplatte A3, Weiß, 10 Stück: Amazon
Schaumstoffplatte A3, Schwarz, 10 Stück: Amazon

2017-11-05T11:33:33+00:0015. Juli 2017|

Über den Autor:

Stefan Schmalhaus studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Philosophie in Münster. Er schreibt und fotografiert regelmäßig für die Zeitschrift "Messer Magazin" und ist Autor des Buchs "Gentleman-Taschenmesser", das auch ins Englische übersetzt wurde. Darüber hinaus betreibt er seit vielen Jahren einen YouTube-Kanal rund um edle Schneidwerkzeuge.

3 Comments

  1. Micha Stuerz 27. Juli 2017 um 20:20 Uhr - Antworten

    Super Idee, Stefan!
    Habe bisher immer mit riesigen Styroporplatten gearbeitet 😜…..
    Bestellung ist raus und ich bin mir sicher, dass die kleinen Schaumstoffplatten gut funktionieren werden 😉👍
    Grüße, micha!

  2. Peter 18. August 2018 um 11:30 Uhr - Antworten

    Gute Idee und sehr praktisch. Welche Regelhafter kommen denn da zum Einsatz? Und wo bekommt man sie? Meine Suche war bislang nämlich nicht so erfolgreich. Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung! Grüße Peter

Hinterlassen Sie einen Kommentar